ÜBER MICH


Ich begann Mitte der 80er-Jahre mit der Fotografie, seinerzeit noch in der Schule. Mein Weg führte über Kameras wie Canon T70 sowie Nikon F70 und es vergingen viele Jahre des Lernens in dieser Analogzeit. Dazu verbrachte ich unzählige Stunden in der heimischen Dunkelkammer, bis ich Ende der 90er aufgrund des Aufkommens der Digitalfotografie den Spaß am Hobby verlor.

 

Erst etwa 2005 fand ich zu meinem Hobby zurück und tauchte in die Digitalfotografie ein. Hier führte mein Weg über eine Minolta Dimage Z1 zu einer Pentax K200D, meiner ersten digitalen Spiegelreflexkamera. Sowohl mit dieser DSLR als auch mit meiner Vielzahl an Objektiven zwischen 8mm und 500mm war ich lange sehr zufrieden.

 

Weil die Ausrüstung aber immer größer und schwerer wurde, orientierte ich mich im Jahre 2016 neu und entdeckte das spiegellose mft-System. Anfang noch skeptisch überzeugte mich die Olympus OMD-Reihe jedoch sehr schnell in Sachen Technik und Optik - und auch weil die Kameras so schön leicht und kompakt sind, begleitet mich meine OMD E-M10 heute eigentlich ständig.

 

Übrigens: Heute sammle ich wieder analoge Spiegelreflexkameras aus den 70ern und 80ern. Und teilweise ziehe ich auch wieder damit los und fotografiere einen Film voll. Es scheint alles irgendwie ein Kreislauf zu sein ;-)